19 coaches online • Server time: 07:21
* * * Did you know? The oldest player is Taku the Second with 617 games played.
Log in
Recent Forum Topics goto Post Why is mighty blow s...goto Post FUMBBL Mentorship Pr...goto Post Southern Wastes Leag...
Group managers: Gromrilram
_____Week 1_____
_____Week 2_____
_____Week 3_____
_____Week 4_____
_____Week 5_____ \
And So It Begins...
Welche Freude, welch Hochgenuss. OK. Zugegeben, dieser Artikel ist mehr der Tatsache geschuldet, dass ich Artikel brauche, als irgendwelchem tatsächlichem Inhalt. Dennoch, man sollte dem Neustart einen gebührenden Platz zuweisen - somit getan. Nutzen wir den Raum also um sich das Teilnehmerfeld einmal anzuschauen:

R.o.C.K.'n'Rot - Helgunar - Nurgle
sicherlich DAS anti-elf Team der Gruppe, in Jabberwockies Sinne sei daher der fade Beigeschmack erwähnt der zurückbleibt, dass diese Team gewählt wurde nachdem die anderen Teams feststanden und der Spielplan und somit der erste Gegner fixiert war. In Helgunars Sinne sei erwähnt: Es gibt sicherlich viele Teams mit denen man besser auf das Teilnehmerfeld hätte reagieren können - von daher sind Verschwörungstheorien eher fehl am Platze. Es bleibt zu sagen: Nurgle sind eines der tendentiell schwächeren Teams, können sich aber mit Regenerate und hohem Armor in der Liga bezahlt machen. Gerade gegen die CD und Orc teams wird es im bashen mithalten können, aber aufgrund der fehlenden Blocker etwas Glück brauchen um Turnover zu verhindern. Auch können sie aus Turnovern nicht so Profitieren wie andere, sind sie doch tendentiell das unbeweglichste Team der Liga.

Syndrome of a Down - Gromrilram - Oger
Downsyndromoger. Wort des Jahres. Bei aller fehlenden Neutralität des Autors: Eigentlich das "Fun-Team" dieser Liga, Oger haben nicht wirklich eine Chance. Zwei Tackle-Armeen helfen sicherlich nicht die Chancen zu erhöhen, die einzige Option auf Punkt besteht in einem frühen Oger-Skill und einigen Lucky-Punches, aka Lucky TTMs.

Out of the Nightosphere - RivFader - Chaos Dwarf
Chaos Dwarf gehören vom Team her zu den Favoriten der Liga. Richtig gespielt können sie an Speed mit allen (Ausnahme: Elfen) mithalten und haben mit ihren Blockern einen guten Grundstock an bereits geskillten Spielern. Das verhindert unnötiges RR verschwenden an der LOS und ermöglicht die Bull-Centauren effektiv einzusetzen. Interessant wird auch die Frage ob das Ein-Bull-LineUp sich als besser erweisen wird.

Vicious Vokuhilas - Funk_Power - Necromantic
Auch ein starkes Team sind Necro, die mit ihren Regenerate gut arbeiten können und von Anfang an mit Claw und Frenzy zwei essentielle Skills aufweisen. Necromantic müssen aber früh einen Guard - idealerweise einen mobilen - bekommen UND die Wölfe skillen. Gelingt ihnen das bleiben sie eine große Gefahr für jedes Team, wenn nicht werden sie, gerade in dieser Liga, gegen eine Wand laufen und nicht mehr die nötigen Blocks bekommen.

Orkos Wilde Horde - Herr_Zwerg - Orcs
Ganz schwerer Brocken. Herr Zwerg wird eingerostet sein, und die Frage wie weit er kommt wird in erster Linie dadurch entschieden wie schnell er es schafft diesen Rost abzulegen - denn er muss von Anfang an TDs machen und die richtigen Spieler skillen. Gelingt ihm das, ist die Mischung aus Stärke und Skills die Orcs dann haben die Chance jeden Gegner zu bezwingen. Wenn nicht wird die Situation vergleichbar mit der der Necro, zwar ist es nicht die Stärke-Wand, dafür aber ein Mangel an geskillten Spielern die es schwer machen werden TDs zu erzwingen und Defensif gut arbeiten zu können.

Badland 69er´s - TechnoViking - Necromantic
Es gilt uneingeschränkt das was zu den Vokuhilas gesagt wurde. Geiles Erstrunden Match.

MosCow Bullsheviks - HOAX - Chaos Dwarf
Der schönste Fluff der Liga vom schönsten Coach der Liga. Ähnlich wie bei den bereits beschriebenen CD von RivFader hier ein großer Favorit auf den Titel. Zwei Bullen sind natürlich ein Vorteil, aber wiegt doch schwer auf der Team-Kasse. Die CD können zwar mit weniger RRs als andere Teams auskommen (genannte LOS Stabilität), aber es zwingt sie ab und an mit Hobgoblins statt Bullen zu scoren. Genau dann wird der Vorteil der zwei Bullen verloren, denn als Rookies sind sie stark, aber mit Skills gewinnen sie Spiele von allein. Der Zeitpunkt ab dem sie das in der liga tun können wird darüber entscheiden wie weit das team kommt.

Arnheim Rover - Jabberwocky - Elf
Das einzige AG Team der Liga, und damit zugleich Außenseiter und Favorit. Mit den neuen Inducementregeln werden die Cas nicht mehr so weh tun, außer: Bei Blitzern und Catchern. Warum ein Thrower im LineUp ist bleibt mir ein Rätsel, alles was SPP gibt sollte auf die genannten Positionen konzentriert werden. Neben den beiden CD für mich aus diesem Grund der Favorit für die Liga.

Interview mit Foundingfather HOAX
PPH: Guten Tag Comissioner Hoax, danke für ihre Zeit.

Hoax: Für das Huggazine nehme ich mir die doch gerne.

PPH: Die Wiederbelebung des gesamten RoCKBBL-Universums am für viele doch überraschend. Woher kam der Impuls?

Hoax: Ehrlich gesagt - und das kommt für viele jetzt überraschend - ging der Impuls in erster linie nicht von mir aus, sondern der viel geliebte Coach Funk_Power ist mit dieser bitte an mich herangetreten.
Es brauchte nur ein kurzes Trainingsspiel zwischen alten Haudegen und schon war das Feuer wieder entfacht. Besonders freut mich aber die Resonanz, die von den restlichen Coaches kam.

PPH: Wer genau sind diese "vielen" die Coach Funk_Power lieben?

Hoax: Lassen sie mich mal kurz überlegen.
Ich denke Herr_Zwerg definitiv, der liebt glaube ich jeden - und dann wäre da noch Funk_Power selbst.
Ausserdem gibt es auch noch die hassLIEBE, die ihn und Herrn TechnoViking verbindet.

PPH: Die resonanz war tatsächlich enorm, dazu der Modus der Hin- und Rückrunde, glauben sie die Motivation wird sich über die... 3,5 monate halten können?

Hoax: Achwierige Frage. Ich war wirklich äusserst positiv überrascht, vor allem auch wie schnell wir die Liga wieder zum laufen bekommen haben.
Mit der Motivation ist es so eine Sache - aber ich bin zuversichtlich
Es zeigt sich ja jetzt schon, dass die Neuerungen im Turnierreglement genau das fördern: Auch Rückschläge können jetzt besser verkraftet werden. Von daher bin ich zuversichtlich.
...3,5Monate.... wirklich so viel ?

PPH: Da sieht man die Akribik der Planung. ja. 14 Wochen.

Hoax: Heiliger Snot. Da werden wir stolz auf uns sein.
Akribie wird bei uns immer gross geschrieben - oder war es Karibik?

PPH: Die Neuerungen sind ein gutes Stichwort - das ist die erste Liga die nach dem neuen CRP Regelwerk gespielt wird. Wie stehen sie zu diesem, es wurde ja gerade im blick auf Turniere entwickelt.

Hoax: Im aller ersten Moment empfand ich das ganze als unnöttigen Firlefanz, Geldmacherei von Bloodweiser und den Wizardcolleges. Es zeigt sich aber was ich bereits angesprochen habe: die Chancengleichheit wird unterstützt! Und für Gleichheit stehen natürlich auch die Bullsheviks.
Nur sind die gleicher.

PPH: Es wurde ja auch ersichtlich in ihrem letzten Spiel gegen die Elfen. Übel mitgenommen aus dem ersten spiel machten sie aus der Not eine Tugend, der Wizard hilft zwar dem Teamaufbau nicht, gewinnt aber Spiele. Glauben sie das könnte zur Strategie werden für manche Teams? (nicht nur die Elfen haben ja einige Verluste erlitten)

Hoax: Natürlich fügt der ganze Ablauf dem Spiel eine weitere taktische Facette hinzu. Aber ob sich daraus eine Strategie ableiten lässt ist fraglich. Die Teams die jetzt davon profitieren benötigen diese Unterstützung wenn sie im laufenden Turnier noch einen Huf auf den Boden bekommen wollen. Und da ich einen richtigen KAmpf einem Gemetzel vorziehe finde ich dies auch durchaus gut.

PPH: Blicken wir zuletzt auf die Teams. Ihre Bullsheviken wurde vor Turnierstart zu den Favoriten gezählt und haben entsprechend begonnen. Wie schätzen sie ihre Chancen, sowie die der Gegner ein?

Hoax: Nun wenn man auf die reine Bilanz schaut, sieht der Start durchaus geglückt aus. Doch wir konnten noch nicht so auftrumpfen wie andere Kollegen. Ich bin trotzdem zufrieden mit meinem KAder, hatte ich in der Vergangenheit noch Berührungsängste mit den CD (vorallem ihren eigenwilligen Kopfbedeckungen war dies geschuldet) haben sie mich doch mittlerweile von ihrer Klasse (Der Arbeiterklasse) überzeugen können. Mit Respekt schaue ich zu den Rottern, ihr Coach Helgunar bringt von uns die meiste Erfahrung mit aber da stehen sie werter Kollege ihm in nichts nach.
und sollte Coach RivFader endlich entdecken was sich für Potential in seinem Team verbirgt ist auch er immer noch eine Größe mit der man rechnen muss.
Aber grundsätzlich habe ich vor allen meinen Gegnern Respekt.

PPH: Um nochmal auf die persöhnliche Ebene zurückzukehren, viele Coaches hatten eine lange Auszeit von Bloodbowl. wodurch war diese in ihrem fall bedingt?

Hoax: Enttäuschung, Kram, eine Penisverlängerung, ein Studienaufenthalt in Mount Gunbad aber vorallem der Zorn über das unsägliche Endeder WhacK!!! Liga und meine Inkompetenz mich in Ranked Spielen zu behaupten sind wohl der Hauptgrund für mein selbstgewähltes Exil.
Aber es fühlt sich wieder gut an auf dem Pitch zu stehen.

PPH: Wir möchten ihnen Für das Interview danken und würden gerne mit einem kurzen Spiel enden. Wir nennen ihnen 3 wortpaare und sie müssen sich für je eines der beiden entscheiden.

Chaos oder Nurgle?

Hoax: Chaos.

PPH: Ananas oder Anus?

Hoax: ANUS! Ich hasse Ananas

PPH: Funk_Power oder TechnoViking?

Hoax: Technoviking (ihn muss man motivieren)
Chaos Anus Technoviking...schöne Reihe


Resümee Woche 1
Wie schnell die erste Woche rumging... könnte daran gelegen haben, dass ich kaum zum speccen kam und die Woche dank verspätetem Turnierstart (Asche, Haupt, ...) nur 4 Tage lang war.

Aufgefallen: Stars sterben.
Ein Bulle tot (autsch, das war der einzige auf dem Team) ein Blitzer tot (autsch, hatte ich was über Positionals am Leben halten gesagt als wichtiger Punkt für die Elfen?)

Out: TimeOut - keiner hat irgendwen ausgetimed, auch wenn auf 10 Züge gefühlt 9 über 4 Minuten waren.

Aufgefallen: Ja klar, einige dumme Fehler und so und jeder beteuert wie er keine Ahnung hat, aber es wirkt schon so als hätten sich die meisten Gedanken gemacht wie ihre Strategie aussehen sollte. Vor allem in der Defensive sind es "Rost-Fehler" und nicht "Kein-Plan" die zu TDs führen.

Der erste Skill: Helgunar.
Ja, da macht sich bemerkbar, dass Helgunar weiß was er macht. Genug Kontrolle über sein Spiel um genau den Spieler zwei mal scoren zu lassen bei dem er es möchte. Die Nurgle haben einen großen Schritt nach vorne gemacht.

In: Entscheidungen. Kein Unentschieden diese Woche.

Richtig: 50% - 14/28 Abgegebenen Tipps im Gewinnspiel waren richtig. Immerhin besser als raten bei 3 Optionen...





Review MC Bulls - Rovers
Nach sieben Zügen waren die Elfen für das Spiel klar im Soll. Wizard bereit, zu 98% das 1-0 zur Halbzeit und keine hohen Verluste - ja, der MnG Blitzer tut weh, aber noch genug Spieler um das Spiel zu gewinnen.

Dann kam der erste von drei dummen Jabberwocky Fehlern, die das Spiel entscheiden sollten. Anfänger bekommen erklärt: Erst Bewegungen ohne Würfe, dann Bewegungen MIT Würfen. Jabberwocky etschied sich dagegen, ein Zwerg war frei und konnte scoren.

1-1 zur Halbzeit und schlechte KO rolls, aber ein doch arg eng getellter Cage von HOAX luden zum Feuerball ein (sicherlich gewollt, aber 1 Spieler weniger hätte den Ball auch provoziert) und die Elfen rochen ihre Chance. Ein solider Zug und das 2-1 ist zum greifen nah, damit nochmal KO rolls und die Chance zu gewinnen.

Dann kam der zweite von drei dummen Jabbewocky Fehlern: Schlechtes Positioning (wieder: alles wäre ok gewesen wenn alle Würfe gut laufen, aber eben nicht beim kleinsten Fehler) und dann der Blitz mit dem Loner. Loner versaut es, Re-Roll verschwendet und HOAX fährt einen einfachen TD ein.

Immerhin hatte Jabberwocky den Bullencoach genug verängstigt um ihn a) davon abzuhalten den Hand-Over auf den anderen bullen zu probieren (der einen Skill gehabt hätte - der nächste Gegner dankt) und b) trotz sehr gutem Cage in Zug 7 zu scoren.

Zwei weitere Züge, der Elfenthrower im Backfield und 6 Linemen die auf den entscheidenden Pass warten können.

Dann kam der dritte von drei dummen Jabberwocky Fehlern: Anstatt sich auf 2+ Dodges zu verlassen und möglichst viele Reciever in Stellung zu bringen lieber auf 2 gute Targets gesetzt - was richtig ist, solange man Catcher hat. Mit Linos erwies es sich als sub-gute Entscheidung.

Alles in allem war Jabberwocky gut aufgestellt. Aber während beide Coaches Fahler machten war es HOAX der von denen seines Gegners profitierte, während Jabberwocky nur nah dran war. Wie eng das Spiel aber wirklich war zeigt: der erste Zwergen Touchdown kam durch einen Pass in Zug 8 auf einen Blocker und es fehlten ein GFI und Pass zum 2-2 in Zug 16.

Featured Player: Balthinal Gleamroot
Balthinal ist einer der mysteriösen Elfen der Rover.
Schweigsam sieht er aus wie ein... Elf. Sein rechtes Ohr ist halbiert, sehr elfen untypisch. Elfen achten auf ihre Ohren.
Er isst auch gerne. Zusammen mit den anderen Elfen der Rover. Am liebsten das was auf dem Tisch ist. Auch Fleisch. Elfenuntypisch.
Vielleicht ist er gar kein Elf?
Aber: Er hat keinen öffentlichen Sex. Elfentypisch. Noch nicht mal mit Elfen. Also, den männlichen.
Bisherige Performance: Held der Massen nach seinem ersten Spiel in dem er... Zwei mal KO ging und dann mit BH vom Platz ging? Something smells fishy...

Never Give Up...
Was nimmt man aus einem verwirrenden Spiel der Nightosphäristen gegen die Vokuhilen mit?

- Specs sind geil. Specs ausschalten ganz mies.
- Wer gegen Funk_Power gewinnen will muss einfach nur langsam spielen. Die Konzentrationsspanne eines Eichhörnchens auf Koks.
- Die Chaoszwerge sind schwächer geworden, sie brauchen mittlerweile 1 DB´s und nicht mehr -2 DB´s um Gegner umzuhauen.

Aber der Kern ist ein Appell an die Hoffnung (ach wie süß...):
Halbzeit Eins war absolut Chancenlos für Funk_Power und das hat Spuren hinterlassen: In Zug8 hat Nuffle ihm ein wundervolles Geschenk gemacht: Ein Extra Zug. Zu diesem Zeitpunkt stand ein MV 6 Spieler mit AG 3 an der LOS: 5 Felder nach vorne würde reichen um ihn in Scoring Range zu haben, der Wolf könnte dann nach vorne laufen und mit einem einfachen Handoff den TD vorbereiten. Ob es Frust oder tatsächlich die Angst vor den Hobgoblins war die Funk_Power zur momentanen Aufgabe gebracht haben bleibt offen - aber ein solches Geschenk wegzuwerfen ist fahrlässig.
In der zweiten Halbzeit waren die Vorzeichen umgekehrt, die Überzahl der Zwerge aus Halbzeit 1 war umgedreht, 11 gg 8 auf dem Feld, im Publikum stellte sich nun die Frage ob Funk noch gewinnen würde, oder ob er sich mit einem Unentschieden begnügen müsste. Ein Sieg der Nightosphäristen schien ausgeschlossen. Aber RivFader verließ sich auf das einzige was ihm blieb: das Prinzip Hoffnung. 1 D Blocks, CD Dodges, selbst das beschützen der fragilen Hobgoblins, dass in Halbzeit 1 von Experten noch kritisiert wurde, wurde aufgegeben. Und Nuffle belohnte: aus 1 D Blocks wurden 1 D Knockover, CD Blocker fingen scattered Balls und Funk_Powers Überlegenheit auf dem Feld wurde Stück für Stück zunichte gemacht.

Am Ende sahen wir ein Spiel, dass von zwei Coaches mit guten und schlechten Spielzügen geführt wurde - die Entscheidung kam letztlich durch Nuffles Geschenke, die RivFader annahm und Funk_Power nicht.




NEW SPONSOR
Nach den Ereignissen der letzten Woche hat sich ein neuer Sponsor für unsere Liga gefunden.
Ein Sprecher des Unternehmens lässt sich zitieren: "Wir sind über alle Maßen glücklich über den bisherigen Einsatz von DeadBull und haben bereits zwei weitere unterschriftsreife Verträge vorgelegt. Wir verhandeln derzeit mit den Gegners der MC Bulls über die Modalitäten."




Resümee Woche 2
Furios! Fulminant! Flammend! - eine schöne Woche liegt hinter uns. Eingeläutet mit den schmerzverzerrten Gesichtern der Elfen und beendet durch das zahnige Grinsen der Snots die ihren ersten Punktgewinn feiern.

Am Kommen: Brüderlichkeit. Der erste Draw der Liga im 8ten Spiel.

Am Kommen: Helgunar. Nicht nur im Tippspiel auf Platz 1, auch in der Liga.

Am Kommen: Helgunars Team. Die ersten 3 Skills sind bereits da, die MVP verteilen sich schön auf den wichtigsten Spieler *hust*HURENLUCKER*hust*, dazu ein Double - die Rotter sind nicht nur erfolgreich, sie stehen auch bestens gerüstet bereit für die relativ lange Saison.

Am Kommen: Gunnar. Ekelhaft.

Fehlt: Der 100ste Tote der RoCK-BBL´s. Man konnte Hoffnungen haben, dass in einem Spiel in dem 5 Spieler mit Might Blow und 9 Spieler mit AV 5 auf dem Platz stehen die magische Marke geknackt wird, so bleibt es offen. Gerüchten zufolge hofft DEADBULL auf einen Marketing-Coup, wenn Lenin in die ewigen Kuhweiden eingeht.

Motiviert: Trisomifyer. Letzte Woche zum "RoCK-Star of the Week" erklärt sammelte er diese Woche eifrig SPP - 7 um genau zu sein.

Schmerzhaft: Nach zwei Wochen ist die CAS pro Spiel Quote in dieser Runde die höchste aller TOTALigen. Weiter so.

Eng: Andere Mütter und die Spiele. In Woche 1 hatten die Gewinner im Schnitt 1,75 TD´s Vorsprung, diese Runde schrumpfte das auf lediglich 1,0. Ob das ein Indikator für das bessere Verhältniss zwischen den Coaches und ihren Teams ist, oder ob es sich dabei lediglich um Zufall oder die MatchUps handelte sei dahingestellt.

Fröhlich! Fabulös! Feuerwerkig! - hoffen wir, dass die Liga spannend bleibt, bis nächste Woche.


Teamnews: MC Bulls
Die MC Bulls schätzen sich glücklich einen langfristigen Werbevertrag mit LENINADE abgeschlossen zu haben. Eingie Stimmen innerhalb des Teams schienen unzufrieden mit dem Zeitpunkt - es sei seltsam, dass LENINADE gerade zum Zeitpunkt nach zwei Siegen unterschrieben hätte - doch Coach, Manager und Diktator der Massen Hoax verkündete trotzkyg: "LENINADE ist mehr als nur ein Werbepartner, sie teilen unsere Ansichten und sind kein kapitalistischer Softdrink wie OrcaCola oder Dead Bull. Wir passen zueinander wie Hammer und Sichel."



Teamnews: SoaD
Money, Money, Money - die Einnahmen der Syndromoger sollten im nächsten Spiel deutlich höher ausfallen als zuvor, haben sie doch einen neuen Werbevertrag mit KINDER abgeschlossen. Das Unternehmen hofft sich einen neuen Kundenstamm aufbauen zu können. Ob Syndromogerkinder auf herkömmliche Werbung anspringen ist noch unsicher, aber die neuen Trikots von SoaD sind beflockt und geliefert.



Weird Sport...
Seltsame Neuigkeiten erreichen die Redaktion. Einige - scheinbar sozial völlig unterentwickelte - Kreaturen schufen offenbar eine "Fantasy Liga" in dem sie sich vorstellen Teams würden gegeneinander antreten. Sie wickeln jedes Spiel Spielzug für Spielzug ab, scheinbar mit Hilfe eines Programms zur Simulation, um danach ein Rankingsystem zu haben.
Der simulierte Sport scheint dem von uns viel geliebten BloodBowl sehr ähnlich zu sein, aber die gar elfische Einstellung gegenüber Brutalität drückt sich schon im Namen aus: FootBall.
Im Kern rassistisch (oder eher spezifisch?) wird dieser Sport ausschließlich von Menschen ausgeübt (natürlich imaginären).

Wir beobachten mit Freuden wenn sich jedwede Wesenheiten mit unserem Sport auseinandersetzen, aber man muss hinterfragen was die sozialen Auswirkungen sind in einer solchen Fantasiewelt zu leben. Einige Fakten:

- Viele Menschen treffen sich um nach einem festen Terminplan einmal pro Woche ihre "Teams" gegeneinander antreten zu lassen.
- Sie sammeln alle Daten darüber und organisieren das mit viel Aufwand um Rankings zu erstellen.
- Sie küren MVP´s, bejubeln Spieler die unwahrscheinliche Pässe werfen oder ähnliche Leistungen vollbringen.
- Sie freuen sich wenn ein Team, nicht mal ihr eigenes, gegen einen ungeliebten Gegner gewinnt.
- Sie tun all dies ohne sich wirklich zu treffen. Sie betreten kein Stadion, sie werfen keine Teammates, sie treten keinem Elfen auf den Kopf. Sie simulieren es nur.
- Sie wetten sogar auf die Resultate!!! d.h. Sie entwickeln imaginäre Spiele ÜBER IHR IMAGINÄRES SPIEL!

All das ist durchaus beunruhigend, man muss sich fragen: Wie viele dieser Wesen betreiben denn noch aktiv BloodBowl? Opfern sie ihre Freizeit am Ende um anstelle die Regenerationsfähigkeiten eines Rotters zu testen einen Pass ihres "Stars" beim FootBall zu simulieren.

Auslöser für diesen Bericht ist das scheinbar finale Event der diesjährigen Runde (eine Runde scheint sich über MEHRERE MONATE zu erstrecken) - sie nennen es "SuperBowl".

Go Niners.


Porky...
Na endlich. TechnoViking hat es geschafft. Das mit Abstand größte was er jemals vollbracht hat - und mehr als er sich für die Zukunft erträumen kann. Er ist gestorben. RIP Porky.


Teamnews: Vicious Vokuhilas
No love for Germany - aber zumindest etwas für Untote. WOLF FOODS hat sich bereiterklärt das Powerpacket aus dem Hause Funk unter Sponsoren-Vertrag zu nehmen. Das so in die Kassen gespülte Geld soll diversen Quellen zufolge verwendet werden um einen Schrein für Nuffle zu errichten um dessen Zorn zu beschwichtigen. Die Würfelergebnisse der nächsten Spiele werden zeigen ob Nuffle ein derart einfach zu beschwichtigender geld... ähm... gebetsgeiler Sack ist.



Resümee Woche 3
Die dritte Woche ist bereits am Mittwochabend vorbei, die Motivation der Coaches scheint ungebrochen. Es bleibt dem Huggazine nur die Frage zu beantworten: Was bleibt hängen nach diesen vier Spielen?

Zwei-Klassen-Gesellschaft: Die Bullsheviken (ohh the irony...), die Nightospheristen und die Rockisten setzen sich allesamt nach 3 Spielen und 3 Siegen nach oben ab, 69 schwimmt im belanglosen Mittelfeld - der Rest müffelt übelst. Auch die Elfen.

100: Zweifelsohne die Zahl des Woche, des Turniers - ja unser aller Leben. Porky stirbt über die magische Grenze. Es ist nur eine Zahl, ja, aber ist doch so viel mehr - es ist Ausdruck unserer kollektiven Blutlust.

Stars: Moranion und BOMBER machen ihre Aufwartungen, wird mehr kommen?

15: Wäre ohne die 100 die Zahl der Woche gewesen. Wie wundervoll, wie grazil das Zusammenspiel zwischen Bomber und Rotter und Oger und Rotter und Oger und Explosion.

Spannung: Sie steigt. Wir wissen so langsam wer wo steht und das erste Schwergewichts-Match steht zwischen Nightosphere und Rock´n´Rot an.

0: Steht nur noch bei den Rovers und bei den Vokuhilen - aber die haben 5 ihrer 6 Spiele ja auch gegen die oben beschriebenen Top-Teams gespielt, zeigt euch nicht überrascht wenn beide Teams in der 2ten Hälfte der Hinrunde angreifen.

Facebook-Gruppen: Wurden von der Autorenschaft noch nie so ausgiebig benutzt wie in den letzten 2,5 Wochen.

Nächste Woche: Bis dahin.






Preview: RockNight
Wie kann Nightosphere Rock´n´Rot schlagen?
Zum ersten Mal diese Liga trifft Coach RivFader auf ein Team das seinem körperlich klar überlegen ist. Gleichzeitig können ChaosZwerge das Blocken nicht ignorieren, es ist trotz ihrer Vielseitigkeit ihre größte Waffe.
Um das Blocken ausgeglichen zu halten müssen sie daher das Risiko eingehen, dass RivFader auch bisher nicht scheute: 1D Blocks, gestützt von gutem Positioning. Ein 1D Block mit Block hat eine 16% Chance einen Turnover zu produzieren, ein 2D Block ohne Block senkt das lediglich auch 11,1% - gestützt durch die höhere Anzahl an Re-Rolls die Nightosphere liefern kann, liegt darin ein Schlüssel.

Vergleichen wir nicht nur die Stats, sondern auch die Skills fällt der Vergleich sehr Positiv für die Zwerge aus: Tentacles greifen nur wenn man dodgen will, Dodge "wiegt" 30k TV, wird aber durch 5 mal Tackle gekontert, und lediglich 1 Blocker steht gegen 7, bei im Schnitt ausgeglichenem ArmorValue könnte das den Nachtsphäriern die Chance geben ihre Leute auf dem Platz zu behalten und eine Pattsituation zu erzeugen - ein Pulk aus dem niemand rauskommt. Diese Situation hilft meist dem schnelleren Team, da dieses "ausbrechen" kann - und das sind die ComicDwarves.

Ein, wenn nicht DAS Kernelement aber ist: Frank "Cancerman" Zappa. Der Beastman ist nicht nur der einzige MV 6 Spieler der Rotter, er ist mit Claw auch der designierte Erzfeind aller AV9 Spieler. Ihn auszuschalten, ob durch Blocks oder das "beschäftigen" mit anderen Spielern ist essentiell, zumal er durch einen weiteren Skill ("Piling On" erscheint wahrscheinlich) noch tödlicher wird.

All das erscheinen dem Author als zu viele Variablen die die Chaos Zwerge erfüllen müssen, während die Rotter ihr bisheriges Spiel beibehalten können und mit einem CLAW PO Spieler eine wirkiche Waffe haben, aber es kann das Spiel eng genug machen um die Inducements entscheiden zu lassen:

RivFader hat die Möglichkeit einen Journeyman zu nehmen oder nicht, aber dieses Spiel unter 11 Spielern zu beginnen erscheint taktisch wenig sinnvoll. Die Rocker könnten einen ihrer Rotter feuern um den Abstand auf 130k zu senken und den Wizard zu verhindern - aber ist es sinnvoll mit nur 2 ReRolls gegen ein derartiges Block-Heavy-Team anzutreten UND sich gleichzeitig die Truppenstärke zu verringern? Wahrscheinlicher erscheint der Erwerb eines weiteren ReRolls. Die 4 Szenarien (-Rotter-RR / +Rotter-RR / -Rotter+RR / +Rotter+RR) bedeuten 130k / 170k / 200k / 240k Unterschied.

Wir gehen durch die Optionen:
1) 130k - NOBBLA!
Wer Nobbla hat kann nicht verlieren. Außerdem fehlt den CD die Option gezielt zu töten oder zu foulen - Nobbla bringt das. In dieser Variante sind außerdem die Rottenden Rocker zahlenmäßig nicht so überlegen, das hilft.

2) 170k - Wizard
Klassische Wizard Situation die einen Draw oder Sieg ermöglichen kann.

3) 200k - Wizard + Babe
Wie 2 + Babe

4) 240k - Wizard + Zzharg
Zzharg bringt mit ST4 weitere Optionen an den Tisch und kann außerdem Long Bombs werfen. Ob er allerdings für solche Situationen nicht verschwendet ist bleibt zu befürchten. ACHTUNG! Er hat kein Block und ist LONER kann also RRs fressen. Dennoch bleibt er für 90k ein Schnäppchen.

Am Ende bleibt eine Strategie schwierig, aber es gibt genug Ansatzpunkte für die Nachtler Günni zu nerven, es kann ein sehr spannendes Spiel werden.

Featured Player: Paralympy
Als der Staub langsam zu Boden sank und der Turncounter jedes Teams ein Feld weitergerückt war erhob er sich langsam. Die Rufe des Publikums, das ungläubige, zahnige Grinsen der Snots um ihn herum empfingen ihn zurück aus der Grellen, heißen Welt der Bombe...

Paralympy.

RockStar unter RockStars, wurde zur Legende noch während des Spiels. Der große Bomber Dribblesnot hatte sich aufgemacht die Syndromoger zu unterstützen und begann das Spiel wie er es sollte, er warf eine Bombe präzise in die feindlichen Reihen, doch dann geschah das unvorhergesehene - die Rotter fingen die Bombe und warfen sie zurück! Das war nicht richtig - Paralympy musste handeln! Er reagierte blitzschnell (manche behaupten er hätte nicht reagiert, die Granate hätte sich lediglich in den Haarbüscheln die aus des Ogers Ohren sprießen verfangen und wäre dann in die Hände der Nurglings zurückgefallen, aber derartige Spekulationen können als bösartige Lügen abgetan werden) und fing die Bombe zwischen Mittel- und Zeigefinger, um sie zurück zu schnippsen.
Doch erneut flog das Explosivgeschoss in seine Richtung. In diesem Moment wusste Paralympy: POTATOE. Also blieb nichts anderes übrig als der andernfalls ewig währenden Kakophonie aus majestätischem Wasserkopf, stinkendem Rottermüll und tickender Bombe ein Ende zu bereiten und sie bis zur Explosion zwischen sich und dem Rotter zu behalten.

A star was born.

Wir wissen wenig über den Helden des Spiels, als Geburtsjahr gibt er 1948 an, die Zeitrechnung auf die er sich bezieht ist allerdings unbekannt. Er scheint ein großer Fan der Teletubbies zu sein und sein größter Wunsch ist es auf einem Pony zu reiten. Oder ein Pony zu reiten. Paralympy isst Vegetarier und ist ausschließlich Kartoffeln. Er kuschelt gerne und mag Snots, wenngleich er sie ab und an mit Kartoffeln verwechselt.
Lieblingsband ist GreenDay, wenngleich sein derzeitiges Lieblingslied von Bruno Mars stammt:
Grenade.


Call For Paper
Das Huggazine sucht Unterstützung. Aufgrund einiger plüschiger Opferungen in den Kissengruben Khornes ist das Huggazine nicht in der Lage alle Themen abzudecken die deckungswürdig sind.
Wir suchen daher ständig Authoren die sich mit den Teams beschäftigen können und Inside-Berichte liefern können.
Zudem wird akut ein Author gesucht, der eine ReView über das Match der Woche schreiben kann: Nighto vs Roch. (Der vom Huggazine gesandte Minotaurus verbrachte zu große Teile des Spiels vor der Arena wo er darüber nachdachte was genau er hier machen sollte)


Teamnews: 69ers
Gleich zwei Neuigkeiten erreichen uns aus dem Umfeld der Schlechtlandsiebzigminuseinser:

1. offizieller TechnoViking Fanclub gegründet
Wie soeben von der Untoten Presse berichtet wurde, hat sich in Deadwood vor wenigen Stunden der erste
offizielle TechnoViking Fanclub gegründet. Vorsitzender Hans-Josef Gschwurz dazu: "Uns war langweilig."
Wir wünschen ein dickes Werwolfs-Fell.



Skandal?!
Wie aus der morgigen Tagesausgabe des englischen Boulevardmagazins "Stun" zu entnehmen sein wird, soll es am Wochenende
ein konspiratives Treffen der beiden Erzfeinde TechnoViking und Funk_Power gegeben haben. Sollte dies
der Wahrheit entsprechen, würde das die Rockbbl-Welt in ihren Grundfesten erschüttern. Bisher existiert
jedoch zunächst nur eine grobe Amateueraufnahme:

Wir werden an diesem vermeintlichen Skandal dranbleiben.


Review Syndrogelfen
Mit Dank an Coach Helgunars Staff hier der Matchreport des außergewöhnlichen 5-0 Sieges der Elfen gegen die Snotten.

Dass Coach Jabberwocky sein Nicht-Können schon in den ersten drei Spielen unter Beweis stellen konnte, sollte dem interessierten Zuschauer der R.o.C.K. Liga mittlerweile bekannt sein...
Dass er in puncto Spielgeschwindigkeit mittlerweile sogar Coach RivFader Konkurrenz macht ist allerdings ein Novum!

Pünktlich zu Jabberwocky-Spielbeginn-Zeit - also eine Zigarette und eine Pinkelpause nach der vereinbarten Uhrzeit - trotteten die Weiß-Schwarzen in zeilgenau-planloser Manier auf das Feld und suchten verzweifelt den ihnen zugeteilten Platz. Sichtlich verwirrt schien auch ihr Quater-Back Farnoth Silverstrike zu sein, welcher sich im hinteren Feld positionierte um den imaginären Kickoff des Gegners zu fangen.
Doch das Glück war mal wieder mit den D... urchaus motivierten Elfen und so konnten sie unbemerkt ihre Fehler ausgleichen indem sie zu einem Blitz! nach vorne sprinteten - allen voran Silverstrike, welcher seinen Fehler wohl doch noch einsah...
...
Sagte ich sprinten? SPRINTEN?! Nunja... für die erste Bewegung im Spiel sorgte zwar der Thrower, allerdings 2,5 Minuten nach vorgezogenem Spielbeginn!
Immerhin verlief der etwas missglückte Blitz! dann in dem Resultat, welches allgemein von Elfen bekannt ist: 1:0 für die Rovers im ersten Turn durch Blitzer Valandil Falconpath... nach 17 MINUTEN!!!!! -.-

Im Siegeseifer sichtlich gefangen machten die Elfen unter der Leitung von Jabberwocky mehr und mehr Fehler, so dass Coach Gromrilram sein schlagkräftiges, taktischen Geschick auf den Plan rufen konnte und schon im dritten Turn zwei Elfen vom Platz fegen konnte! (Wir befinden uns aktuell in Minute 28!!!). Aber auch die Weiß-Schwarzen legten ein ungewöhnliches Hau-Drauf-Verhalten an den Tag und knockten bis zu ihrem dritten Zug sogar drei Snots aus!

Und erneut in Turn 4 war das Glück ihnen Hold: der verlorengegegangene Ball der Ogermannschaft sprang freudig in der Gegend rum, um erneut in den Händen des sichtlich um Ballgeschick bemühten Scorers Falconpath zu landen

(Viele Coaching- und Spiel-Fehler kombiniert mit guten Rolls auf Seiten der Heimmannschaft später...) 2:0! Turn 5 - 38. Minute - Scorer & Skill-Up: (nein, nicht Falconpath, sondern) Catcher Silantol Runeveil
Sollte Jabberwocky seinen ersten - unverdienten - Sieg einfahren?

Und wieder einmal stürmten... ...schleichten die Elfen unbemerkt vor dem Anpfiff an den Reihen der gegner vorbei (Blitz!²) allen voran Falconpath, welcher sich sichtlich weigerte, sich dort hinzustellen, wo der Ball runterkommen würde... Wer braucht schon (einen) Skill?!

TIMEOUT! TIMEOUT!!!!!!!!!

Jaja, der Blitz fand leider im Schneckentempo statt und obwohl der Verfasser dieses Textes durchaus eine gewisse Abneigung gegen besagtes Verhalten hat, behält Coach Gromrilram seine Sympathiepunkte. Regelkonformes und ABSOLUT verständliches Verhalten!

Der Ball wurde allerdings nicht gefangen und Scatter, Blocks und Bewegungen später liegt der Ball scheinbar sicher zwischen zwei Ogern und einem Snot!

(Zeitraffer von 10 Minuten) TIMEOUT!!!!! Nummer 2 im Turn 7: Der Ball mittlerweile kurz vor der Oger'schen Endzone in den Händen von Galdiril Skypearl, unbedeutender Lino bis dahin! Er find den Ball ach einer fehlgeworfenem Long-Bomb mit anschließendem Scatter... ^^

3:0!!! Und Beginn Halbzeit 2 (57. Minute... 58. ... 59. ... 60. ... 62. Minute!!! Verfickte 6 Minuten zum Aufstellen braucht der feine Herr!!!... )

Der Reporter Karl Hungus schläft ein und wacht Stunden nach Spielende auf...

Endergebnis: 5:0 für die Arnheim Rovers! Coach Jabberwocky feiert seinen ersten genuffelten Sieg!

(Karl Hungus - Freier Mitarbeiter des Huggazines)


Resümee Woche 4
Oh what a week...

13 TDs in vier Spielen, REKORD!!!

5 TDs in einem Spiel, REKORD!!!

Erinnereiungswürdig: Vor allem aber bleibt das Spiel zwischen Rottistan und ComicDorf in Erinnerung: Das Huggazine hatte Coach Helgunars Team nach sehr überzeugenden Vorstellungen zum Titelfavoriten erklärt, jetzt kommen die ersten Fragezeichen auf. Nach der Niederlage gegen die Nacht-O-Sphäriker mehren sich die Stimmen die auf den enorm einfachen Start-Spielplan der Röttel-Kranken hinweisen.

Ungeschlagen: Nur noch die beiden CDs an der Spitze.

Gepunktet: Nach dem Unentschieden der Vokker und dem Sieg von Arm-Hein haben endlich alle Teams die ersten Punkte eingefahren.

Aufholjagd: Werden die Rover eine solche nach dem knüppelharten Turnierstart beginnen?

Nutzlos: GUARDSNOT. Bisher!

Krank: Der Autor. Mitleid wird erbeten.

Nächste Woche: Bis dahin.





Valentinsgedicht von Urkest Rammingway
"Orkses r green,
BloodBowl is rude,
Snots are so whimpy,
Elves scoring gud!"


2 Teams 1 Rasse
Eine Rasse - Zwei Teams: Der Vergleich der beiden Kaoszverge wird auf dem Platz sicher ein spannendes Spiel, aber bereit jetzt lassen sich deutliche Unterschiede erkennen. Das Huggazine analysiert Stärken und Schwächen der Kontrahenten.

TV:
1150-1240
Vorteil eindeutig bei den Nightos. 90k ist ein ordentlicher Batzen, ermöglicht entweder Zzargh Madeye (ST 4 Roadblock) oder ein Babe, was bei der hohen Bedeutung, welche den Hobgoblins in RivFaders Team zukommt und den daraus resultierenden hohen KO Zahlen enorm helfen kann.

RRs:
4-3
Vorteil Nightos. Coach HOAX hat aber noch die Option einen 4ten ReRoll zu kaufen um in dieser Kategorie gleich zu ziehen, das würde den TV Unterschied allerdings auf 160k erhöhen - was einem Wizzard entspricht.

APO, FF
1-1, 4-4
Draw.

Bullen:
1-2, 0-2 Skills, 1-0 Stats
Zwei Bullen gegen einen, Movement gegen klassische BC Skills. Der Autor hält die Entscheidung für das Movement von RivFader für absolut richtig, aber kurzfristig bringt es ein Problem mit sich: Break Tackle erhöht etwas das Risiko, ermöglicht aber einen etwas größeren Bewegungsradius - und verhindert, dass man den Bullen (vor allem wenn nur einer da ist) mit zb einem Zombie, Rotter oder Snot aus dem Spiel nehmen kann. Würde RivFader das Movement ausnützen und mit Gewalt versuchen TDs auf dem Bullen zu sammeln (bei 10 fehlenden SPP zum nächsten Skill durchaus ein hartes Unterfangen) könnte sich die Strategie doppelt bezahlt machen. Break Tackle Bull + Block Bull sind eine schmwerzhafte Kombination, der Bewegungsradius und die Gefahr die diese Bullen defensiv ausstrahlen ist enorm, offensiv kann der BTB den Ball tragen, während der BB ihn beschützt.
Die 2-1 Überzahl der Kommies macht diese Entscheidung einfach, selbst wenn es 1-1 stehen würde: Der Autor gibt Break Tackle kurzfristig die höhere Effizienz. Mittel und Langfristig ist Movement auf Bullen Gold wert. Vorteil: Russland.

Blocker:
5-6, 0-2 Skills
Es gibt nicht viel, dass nerviger ist als Zwerge mit Guard. OK, es gibt Unmengen die nerviger sind, alleine in dieser Liga: Oger, Nurgle Warrior, Claw PO Pestigors, Elfenblitzer mit Sidestep, MV8 AG4 Elfencatcher, Beast of Nurgle, Werwölfe. Aber wenig wird so effektiv wie Zwerge mit Guard - ja, Mighty Blow ist eine gute Ergänzung, Doubles und Stats natürlich auch - aber an sich sind Zwerge mit nur einem Skill am Höhenpunkt ihrer Leistung/TV Effizienz angekommen. Mit Skill und Glück hat HOAX bereits zwei davon in seinem Team, diese sind das Rückgrad auf dem er seine Siege bauen muss - und kann. Vorteil: HOAX

Hobgoblins
4+Loner-3+Loner, 3-1 Skills
Der Vorteil scheint klar bei Nighto zu liegen, und das Huggazine gibt diesen Punkt auch, möchte aber Anmerken: Die Stärke von CD liegt nicht in ihren Hobbos, die Blockoblins sind in diesem Atemberauben langsamen Teilnehmerfeld sicher nützlich, aber AV7 bleibt AV7 - es könnte ein kurzlebiges Unterfangen der Spieler bleiben, was das Team de facto zu einem RookieTeam machen würde (naja, fast, der MV Bulle, nevermind). Ein weiterer Punkt ist: 1 Extra Hobgoblin +3 skills (1 Double) wiegen 110k TV - also nur 20k weniger als ein Bulle.

Spielweise:
1d POW vs BULLPOWER
Coach Rivfader wurde zu Teilen zu dieser Spielweise gewungen (der tote Start-Bulle und fehlende Guards) und er hat sie konsequent und tödlich-effizient umgesetzt. Ein 1D Block ist nicht gefährlicher als ein GFI, wenn jemand am Ende des Zuges 4 GFI macht ist das nicht ungewöhnlich, über 4 1D Blocks schüttelt das Publikum regelmäßig den Kopf. Zur Statistik: Auf 1 Turnover kommen 3 Knockover, ReRolls und Block/Wrestle der Gegner (wenig bis nicht vorhanden) noch nicht eingerechnet. Auch die Abfolge der Züge ist bei RivFader methodisch geplant. Zuschauer mockieren Zug für Zug das "Durchclicken" der einzelnen Spieler um die Anzahl der Block Dice zu sehen, man sollte aber nicht vergessen: Es funktioniert. Warum nicht?
Das Hobgoblin-Scoren ist ebenfalls zu Teilen dem Bullenmangel geschuldet, aber nicht nur. Es ist selten eine wirklich gute Idee, aber vielleicht ist genau diese Liga eine Ausnahme: Wir haben kaum Spieler die den Ball effektiv stehlen können, oder Teams, die die (eigentlich) langsame Geschwindigkeit ausnutzen können. Auch ist noch niemand in der Lage den Weg so zu verstellen, dass die "Unbeweglichkeit" (braucht Assists um sich frei zu blitzen / 3+ Dodges / MV `nur` 6) wirklich zum tragen kommt.
Auf der anderen Seite spielt Hoax ganz klassisches Bullen-Blood-Bowl. Er hatte ja auch die Möglichkeit dazu. 75% der TDs des Teams zwischen diesen beiden Spielern, dazu im Schnitt 6 bzw 5,75 Blocks pro Spiel (Rang 2 und 4 im Team-internen Vergleich, 2 und 3 unter den Spielern mit mehr als 2 Spielen). Das ist viel Verantwortung für 2 Spieler, aber das ist der Kern der CDs, so gespielt gehören sie zu den besten Rassen des BB-Universums. Auch sind nur die Rotter in der Lage die Bullen ernsthaft zu gefährden, was das Risiko relativiert. Die Option mit Break Tackle die meisten "Wide Screen" Offensiven unter Druck zu sezten ist enorm und wird nur von den Elfen mit ihren Blitzern und Catchern übertroffen. Gegnerische Coaches müssen ihr Spiel dem Gegner unterordnen oder sie geben einfache 2D Blocks auf ihre Carrier auf - beides unangenehme Optionen. Auch führt die Möglichkeit über die Flanken Druck auszuüben und durch scheinbar enge Lücken mit ST4 und nur 2+ zu dodgen zu einem engeren Feld - was die Guard Spieler wertvoller macht.
Beide Spielweisen reagieren gut auf die Stärken des Teams und sollten nicht grundlegend geändert werden. Dennoch sollten sich den Bolschewiken pro Spiel im Schnitt mehr Chancen bei weniger Risiko eröffnen - Vorteil: HOAX.

Ausblick:
4 Spieler bei den MC Bulls und ganze 7 (!) Spieler bei den Nightos (davon glücklicherweise 4 Zwerge) sind 1 MVP von einem Skill entfernt. Allerdings ist Nighto auch noch 70k von einem 2ten Bullen und 10 SPP von einem weiteren Bullen-Skill entfernt, während die MC Bulls 4 SPP vom Skill entfernt sind und volle 150k im Teamtresor verwahren. Mit einem richtig verteilen CAS TD und MVP könnte Nighto 2 Guard Zwerge und einen 2ten Hobbo mit 2 Skills haben, bei den Bulls hoffen 2 Hobgoblins auf den ersten und ein Bulle auf den 2ten Skill. Wenn Nighto im nächsten Spiel 70k Winnings einfahren kann und etwas Glück hat machen sie einen enormen Sprung vor dem direkten Duell, aber mit den Snots als nächstem Gegner muss dieser Vorteil dennoch an die Moskühe gehen.

Zusammenfassung:
Als Teams für sich gesehen sieht das Huggazine die Bulls im deutlichen Vorteil. Bullen und Blocker, dazu die Skills wiegen einfach zu deutlich, auch ermöglicht das eine Spielweise die nicht ohne Grund zum Standartrepertoire auf FUMBBL gehört. In Kombination mit den nächsten Gegnern scheint sich der Vorsprung vor dem direkten Duell auszubauen, aber HOAX muss sehr stark aufpassen keinen Wizzard zuzulassen, der Abstand zwischen der Qualität der Teams ist viel zu gering als dass die Sozialen Säue... erm... Kühe sich das erlauben könnten.


Interview mit Bloodimir Lenin

Nob-Broks Sportsbar, früher Abend. Der Laden ist gut gefüllt, es ist laut und der Geruch von Bloodweiser und Goblinschweiss steht schwer im Raum.
Als unser Inerviewpartner die Spelunke betritt wird es kurz still, nicht so still wie wenn eine wahre Legende die Kneipe betreten würde aber man kennt ihn hier.
Bloodimir Lenin, momentan wertvollster Spieler der MosCow Bullshewiks und Nachwuchshoffnung von Coach HoaX.
An seiner Seite ein mir nicht bekannter Zwerg in einem schlecht sitzenden Anzug, wohl der obligatorische Anstands-WauWau des Bullshevik-Politbüros.

Man stellt sich vor, Genosse Bloodimir, fast schon zurückhaltend das Gegenteil dessen was ich in den letzten Wochen von ihm auf dem Platz gesehen habe. Der Zwerg Russkov, unangenehm und misstrauisch.

Huggazine: "Herr….

Russkov: " Genosse."

H: "Genosse Lenin, schön, dass sie sich Zeit für uns nehmen konnten."

Lenin: "Das ist keine Unannehmlichkeit für uns, gute Propa…" *vielsagender Blick Russkovs* "Ein guter Draht zum Volk ist uns wichtig um unseren Standpunkt klar zu machen. Schliesslich ist es der einfache Mann auf der Straße, egal ob Chaos Zwerg, Ork, Beastman oder Troll für den wir unser Spiel machen. Wir sind für alle Völker des Chaos da, wir machen da keinen Unterschied, wir sind viele Facetten ein und des selben Blutrubins und unser Erfolg wird…"

H: "Wenn dem so ist, warum hat Coach HoaX und ihr Politbüro," *Russkov horcht auf* "warum wurde dann nicht ein Team zusammengestellt, dass diese Vision widerspiegelt? Es gibt Vorbilder: Chaos Pact, Underworld."

L: "Das ist eine berechtigte Frage aber darum geht es doch, sehen sie: die Welt ist noch nicht reif, die Chaos Rassen sind dominiert von eitlem Gezänk. Nur wir, die wir von Hashut erleuchtet wurden, sehen die Einheit des Chaos in ihrer ganzen Klarheit."

H: "Hashut? Steht in ihrem Teammanifest nicht, dass die Götzenverehrung der Giftdolch des gesunden Verstandes ist?"

R: (schrill) "Also doch kapitalistische Lügenpresse, die uns das Wort im Mund umdrehen will!"

L: "Lass nur, Mikail, ich werde es ihm erklären: Hashut muss man als treibende Kraft sehen, es ist der Gedanke, egal ob man diesen jetzt Khorne oder Slaanesh oder eben Hashut nennt. Es ist ein Synonym für die Kraft, die die Chaosvölker der Welt zusammenschweisst."

H: "Das hört sich ja alles sehr versöhnlich an, trotzdem treten sie auf das Bloodbowlfeld mit der Absicht ihre sogenannten Brüder zu besiegen, zu verprügeln und zu demütigen. Wie passt das zusammen?"

L: " Zunächst einmal - wie ich schon eingangs andeutete - verstehen wir uns als die Speerspitze der Bewegung. Die schlafenden Massen müssen aus ihrer Trance gerissen werden! Ein medienwirksames und bei den proletarischen Massen so beliebtes Medium wie BloodBowl schien uns hier der geeignete Weg.
Jetzt zur Liga: Sie wird beherrscht von imperialistischen Clowns, die ihre Privatfehden ausfechten oder den schnellen Rubel machen wollen. Einzig ein Team steht uns nahe: Die Oger und Snotlinge von Coach Grom, dass ist der wahre Bodensatz des Arbeitertums, hier geht es nicht um Eitelkeiten, hier rackert sich der EINFACHE und von der Kapitalistengesellschaft abgeschriebene Mann aus dem Volk Abend für Abend ab. Blut, Schweiss, Tränen, daraus sind die Syndroger gemacht. Das respektieren wir."

H: "Dennoch wollen sie sie dieses Wochenende - ich zitiere ihren Teamkameraden Ho Chi Mean - "den Ogern ihre Snots dorthin stecken wo kein Licht mehr scheint." Wie geht das einher mit ihrer eben getroffenen Aussage?"

L: "So sehr wir das Leiden der Oger mitfühlen können, so sehr benötigen wir ein erfolgreiches Spiel gegen sie. Sie sind die letzte Etappe vor den wirklichen Klassenfeinden: den fehlgeleiteten Brüdern aus der fiktiven Nightosphäre - was immer das sein soll und den degenerierten Rottern, die vom kapitalistischen Starkult zu unrecht als Legenden bezeichnet werden obwohl sie auf dem BloodBowl Feld so gut wie noch nichts geleistet haben."

H: "Wenn man diese Maßstäbe ansetzt haben sie das aber auch noch nicht getan."

L: "Das stimmt aber wir wissen um die Bedeutung des Wortes Demut."

*Russkov tippt auf seine Uhr*

H: "Nun gut, zum Schluss noch einige kurze Fragen. Was treibt den Privatbullen Lenin um?"

L: "Die Revolution!"

H: "Ah ja. Lieblingsspeise?"

L: "Ich weiss zwar nicht was das mit der Sache zutun haben soll aber: Borscht wie der Proletarier in seiner Kammer!"

H: "Lecker! Wenn sie sich hier umschauen: sie hängen hier alle an den Wänden: Borak the Despoiler, Hthark, Brokk the Subtle,Ripper Bolgroth. Wünschen sie sich einst auch hier zu hängen.?"

L: (etwas unsicher) "Na ja, welcher Bulle wünscht sich das nicht… aber im Grunde bin ich nicht mehr wert als das kleinste Glied unserer….. JAAAAA! Ja ich will hier hänge, schon als kleines Kalb wollte ich nichts anderes als einen Vertrag mit Orca Cola und…."

Russkov (entsetzt) "Wir müssen jetzt wirklich abbrechen. Auf Wiedersehen! Und passen sie auf was sie da drucken, sie Schreiberling. Sonst könnten ihnen die Inkasso Russen über den Weg laufen."

Der Anstandszwerg schiebt den sichtlich verstörten Bullen aus der Bar und lässt uns zurück. Mit der Gewissheit, dass ein sozialistischer Bulle eben doch nur ein Bulle ist.


In Gedenken an Investigativreporter Nice Lee Dunn, der kurz nach Veröffentlichung dieses Artikels einem häuslichen Unfall zum Opfer gefallen ist. Wir werden ihn vermissen. Vorwärts immer, Rückwärts nimmer!


EILMELDUNG: Karl Hungus verschwunden!


Heute erreichte uns die Meldung, dass Karl Hungus, Staffmitglied von Coach Helgunar und freier Reporter des Huggazines, seit drei Tagen nicht mehr aufzufinden ist. Das Fahndungteam der Polizei fand eine hastig geschriebene Notiz in seiner Apartementtür:

"Werde mich in meinem Zweitjob zu voller Größe aufrichten"


Eine intensive Durchsuchung seiner Wohnung förderte eine weiße Rose mit schwarzem Stil zu Tage. Hinter vorgehaltener Hand laufen schon die Spekulationen, ob sein zuletzt erschienener Artikel über das Spiel der Rovers damit in Zusammenhang gebracht werden kann. Auch werden schon Stimmen nach niederträchtigem Rufmord betreffend Helgunar an Coach Jabberwocky laut.

Neue Leitung der PR-Abteilung der Rotters übernimmt mit sofortiger Wirkung die ehemalige Waldelfe, aktive Spielerin der Ranked-Division und rottender Groupie des Teams: Luvendi, unter ihrem Künstlernamen: "Luv Isindiär"
Ihr Statement zu der neuen Position: "Ich liiiiieeeebe Rosen! *slurp*"

Coach Helgunar war zu einer Stellungnahme der Vorwürfe nicht aufzufinden.
Das Huggazine bleibt dran!


Das Huggazine Huggateam...
Das Huggazine wird in dieser Saison zwei Awards vergeben, welche die individuelle Leistung der Spieler aller Teams auszeichnen sollen.

Zum einen der Most Huggable Player-Award, welcher von der Redaktion direkt vergeben wird. Dieser Award wird nach Abschluss der Liga verliehen. Alle Coaches können beliebig viele Spieler ihrer oder anderer Teams vorschlagen, dies ist jedoch nicht bindend.

Zum anderen werden 2-16 Spieler ins "Huggazine Huggateam" berufen. Nach Abschluss der Saison werden die acht Coaches der Liga und der Mysteriöse Meister aus der Mitte dieses All-Star-Teams einen Captain küren. Dies ist als höchste individuelle Auszeichnung für einen Spieler zu verstehen. Der Nominierungsprozess verläuft in zwei Stufen: In jeder Halbserie (Hin- und Rückrunde) kann jeder Coach einen Spieler aus jedem Team außer dem eigenen in das Huggazine Huggateam berufen. Durch doppelte oder mehrfache Nominierungen können daher die Spielerzahlen schwanken. Die erste Nominierungsrunde läuft ab jetzt und endet mit Spielbeginn des ersten Rückrundenmatches.
Die Wahl wird nach der 2ten Nominierungsphase stattfinden, jeder Coach hat dabei drei Stimmen, von denen er maximal zwei auf den gleichen Spieler abgeben kann (hierbei kann für eigene Spieler gestimmt werden).
Die ersten Nominierungen werden zu Beginn der 8ten Woche veröffentlicht.


Meister, Elfen, Nekromanten
Wir danken dem Huhn und seinem Kopf für diesen Beitrag.

Sport. Verschwendung. Aber was tun? Die Kette sitzt. Eingreifen verboten.
Hier. Sterben. Zu. Wenig. Selbst diese Klabauteruntoten sehen lebendiger aus als ihnen gut täte. Aber ich weiß, weshalb ich hier bin. Ich kenne die Lage. Und dabei geht es nicht um technokratische Wikinger, sondern um deren Gegenüber.
Von Beginn an ergibt nichts Sinn. Die „Elfen“ und das andere Gesocks stellen sich auf, nicht etwa, mit dem Ziel sich zu essen oder vorher zu töten, sondern um einem plattgemachten Bällchen hinterher zu ... klassisch, Blitzer außen und die ... wieso schießt er nur nicht?
Und schon geht es los. „Kick off“. Untote auf dem Vormarsch. „Elfen“ unbeeindruckt (natürlich), stehen auf, halten dagegen, Blitzer blitzen, Catcher, Thrower in Richtung braunem Dings auf Arm von unappetitlichem Trottel. Resultat Runde 1: Keine Toten.
Anstatt sich straight nach vorne zu bewegen (oder jmd. zu töten) rennt Slim komisch in der Gegend umher, verlässt sich auf Werwolf. Aber seit Eva und Lotte wissen alle: Wölfe taugen noch weniger als Ratten oder Zwerge. Versuch, Lumpenei abzunehmen scheitert. Mein Sitz bewegt sich langsam von rechts nach links. Verständlich. Schande.
Resultat Runde 2: Keine Toten.
Endlich, Slim bewegt sich vorwärts, aber weder Blut noch Korn auf seinem Weg.
Abgefangen von Elured Stormgazer mit dem Ergebnis, dass mein Sitz um so mehr hin und her geschüttelt wird, aber nur knock out. Blick nach unten: Erhaben genervte Augen, aber die Kette bleibt.
Resultat Runde 3: Keine Toten.
Totes Fleisch weiter auf dem Weg, aber weder Blut noch genug Deckung auf dem Weg. Farnoth Silverstrike blockt. Ding geht an die „Elfen“. Ein grimmiger Laut durchdringt meinen Sitz und lässt meinen Körper aufs Angenehmste vibrieren (ich spüre schon ein Ei auf dem Weg).
Resultat Runde 4: Keine Toten.
Bewegung. „Elfen“ ab durch die Mitte, Ballverlust nach block von, ach die Untoten riechen alle gleich. Kalle bekommt komisches Objekt, nun wird es bergab gehen, weil Wölfe. Und: Kalle raus (nein, nur knock out). Vibration, wunderbar, aber...
Resultat Runde 5: Keine Toten
Leder bei den „Elfen“, Abspiel, schnelles Rennen, ein wenig blocken, ein out und auf einmal toben alle um uns. Mein Sitz greift an die Sehne, streichelt die Federn, auch meine. Zurecht. Blick. Die Augen zucken. Nein, noch nicht.
Resultat Runde 6-8: Punkt (??) „Elfen“. Keine Toten.

Umbauphase. Raus. Kesse Sigmarcheerleaderin. Pfeil. Schaschlik Spieß. Nippel schmecken.

Aufstellung. Zu erwarten: „Elfen“ wollens wissen.
Sinnlosigkeit nimmt zu. Keine Toten. Verzicht auf Bögen beschert „Elfen“ einige Verluste. Früh gerät Dings zu Silverthrower, wartet auf Abspielmöglichkeit. Totes Fleisch versucht wenig gut riechende Elfen ... jetzt ein Pfeil ...
In Runde 4 dann schließlich: Abspiel Werftensilber wirft, Catcher #4 (billiges Parfum) fängt.
Resultat bis dahin: Keine Toten. Auch nicht auf den Rängen.
Die oralen Schlechtländler, und gut gemeinte Alternative zu so einer Art Scherenbewegung für das weibliche Geschlecht, versuchen, schaffens aber nicht. Wie auch, die einzig Flinken, Slim und Kalle, dümpeln zu weit entfernt rum. Zudem ist Kalle ein Wolf. Und Wölfe können nichts (s.o.)!
So marschiert C#4 in Runde 7 ungestört über die Linie. Wieder Tumult. Der Blick, verärgert. Es wäre Zeit ... aber nein.
Resultat bis dahin: ... so wenig Blut und Tote machen betroffen.
Wieder Aufstellen. Rasche Bewegung. Hawk, Junior und Pops machen Platz. Kalle kriegt Tralala, aber anstatt zu töten rennt auch er damit weg. Nunja, schnell sind Wölfe, ok. Also Tumult. Erneut, aber diesmal für andere.
Resultat: Keine Toten.


Teamnews: Syndrome of a Down
Scheinbar gab es im Teammotel der Syndromoger einen Zwischenfall bei dem der Darren McKowsky ums Leben gekommen ist. Das Huggazine konnte Teamcaptain Paralympy zu dem Vorfall interviewen:

Huggazine: Guten Tag Herr Lympy, können sie uns schildern was genau bei ihnen im Motel vorgefallen ist.

Paralympy: MOTHERLOVER HAT TRAINIERT.

H: Aber... was ist daran so außergewöhnlich, und was ist das Unglückliche daran?

P: ICH MAG VEILCHEN!

H: ...

---Team-Psychiater Prof.Dr. Vielele flüstert Paralympy etwas ins Ohr---

P: konzentrieren. indoor-stimme verwenden. JA. Ja. ja. motherlover zu viel zeit gehabt, nicht genug mütters und dann das warten... immer nur warten... wollte passen üben. wollte sein wie paralympy. NIEMAND WIE PARALYMPY NUR ICH FANG GRANATE ZWEIMAL.

H: Ich beginne zu verstehen. Also ein Trainingsunfall, ist Darren beim Blocken üben zwischen zwei Oger geraten?

P: MOTHERLOVER WILL SEIN WIE PARALYMPY NIEMAND WIE PARALYMPY NUR ICH KANN FANGEN GRANATE.

H: Ich verst..

P: ZWEIMAL.

H: Ich verstehe, aber was ist denn beim Training anders abgelaufen als es das für gewöhnlich tut?

Prof. Dr. Vielele: NaNaNa... Wir wollen doch nicht den armen kleinen Ogerlein Flausen in den Kopf setzen und so tun als sei 'Training' etwas regelmäßiges, oder gar erstrebenswertes... Unvorstellbar wenn wir Blocks auch noch üben würden.

H: Wollen sie sagen die Syndromoger trainieren überhaupt nicht? Nun gut... es erklärt den Tabellenplatz... und die langsame Entwicklung... und wie zurückgeblieben sie in nahezu allen geistigen Aspekten des Spiels sind... aber... warum denn nicht?

V: Lassen sie mich das demonstrieren.

---Vielele zupft einen seiner weißen Handschuhe von der Linken, hohlt blitzschnell aus und WATSCHT den sichtbar verwirrten Reporter des Huggazines ins Gesicht---

V: Sehen sie? Das war schmerzhaft. Würde Paralympy derartiges mit ihnen mehrmals die Woc...

---Ein lautes Krachen später liegt ein von Ogerhand getroffener Reporter mit gebrochenem Jochbein in der Ecke---

V: WÜRDE, LYMPY, WÜRDE, KONJUNKTIV, WIR HATTEN DAS SCHON!

P: 'tschuldigung...

V: Sie verzeihen, Herr Schreiberling, aber sehen wir das Gute... ich glaube ihnen ist jetzt bewusst wie überaus wichtig es für die Syndromoger ist einem regelmäßigen Spielplan zu folgen um in Form zu bleiben.


Resümee Woche 5
WHAT A WEEK!!! Obwohl... wie lange wars denn wirklich? Spielplan zum ersten mal um 3 (DREI) Tage verzögert und alles fühlt sich leer und nutzlos an. Wozu hab ich denn meine guten Unterhosen ausgezogen, wenn nicht um BBowl zu spielen? Aber schauen wir zurück, was gab es diese Woche zu vermelden?

Lange: Zum ersten Mal länger gebraucht als... oh Gott was ist nochmal das deutsche Äquivalent zu "beat a dead horse"?

Historisch: Snotlingen gelingt ein Draw gegen CHAOSZWERGE!! Die Bewunderung des Autors hat nichts mit irgendwelchen Teamzugehörigkeiten zu tun.

---

Big 3: Es ist mathematisch klar, dass eines der CD Teams oder die Nurgler die Hinrunde gewinnen werden. Aber selbst Arnheim auf Platz 4 ist bereits 9 Punkte, also 3 Siege hinter der Tabellenspitze weg. 3 Siege Unterschied bei nur 9 Verbleibenden Spielen ist fast zuviel um es aufzuholen. Das Huggazine legt sich (und will dabei nicht so tun als wäre es eine gewagte Aussage...


Das Huggazine kuschelt jetzt an anderer Stelle. Die neue Ausgaben finden sie in Kürze hier.